moritz conjé
Projektmanagement
Kommunikation & Konzeption
T-Shaped Professional

Notizblog

Freizeit: Beiträge zu Themen, die mich in meiner Freizeit beschäftigen.
Häufig draußen, kreativ und in Bewegung.

Kategorie
26. Februar 2023

Lost Place, Kaffee & Cyberpunk

in Freizeit

von Moritz Conjé

Viel zu selten bin ich mit der Kamera draußen unterwegs; doch langsam spielt das Wetter wieder mit und so trieb es mich diesen Sonntag mit Kaffee, Kamera und Kameraden vor die Tür. Meistens wissen wir…
08. Oktober 2022

Gartenhütte: Hauptbauphase abgeschlossen

in Freizeit

von Moritz Conjé

Mitte 2022 haben wir die Arbeiten an unserer selbst errichteten Gartenhütte und Terrasse nach knapp 18 Monaten, mit einer kleinen Winterpause, abgeschlossen. Etliche Stunden sind mit Holzbretter schleifen, Nägel einschlagen, Schrauben drehen, bohren und hämmern…
04. September 2022

Regenwasser nutzen - Installation Regenauffanganlage

in Freizeit

von Moritz Conjé

Bei der Fertigstellung der Gartenhütte hatten wir bereits die Regenrinnen angebracht, um das Wasser von den Wänden der Hütte zu leiten. Nun wurde es Zeit, die große Fläche der Dächer vom Schuppen und der Terrasse…
15. Juni 2020

Garten - Dr. Greenthumb: Frühjahr / Sommer 2020

in Freizeit

von Moritz Conjé

Im Juni 2020 ist die Freizeitgestaltung aus bekannten Gründen bereits sehr eingeschränkt. Trotz der unmittelbaren Nähe zur Forstbaumschule fehlt einfach ein kleiner Fleck, an dem man seinen (hoffentlich vorhandenen) Grünen Daumen schulen und sein handwerkliches…
17. Februar 2020

Stand Up Paddling: Frühjahr / Sommer 2020

in Freizeit

von Moritz Conjé

Seit Frühjahr 2020 gehört Stand Up Paddling zu meinen regelmäßigen sportlichen Aktivitäten. Die erste Versuche habe ich mit einem Freund bei ungemütlichen 10 Grad Außentemperatur auf einem See nahe Felde gewagt. Während das Fahren an…

Im Juni 2020 ist die Freizeitgestaltung aus bekannten Gründen bereits sehr eingeschränkt. Trotz der unmittelbaren Nähe zur Forstbaumschule fehlt einfach ein kleiner Fleck, an dem man seinen (hoffentlich vorhandenen) Grünen Daumen schulen und sein handwerkliches Geschick ausleben kann. Im Alltag fehlt diese Möglichkeit.

Ein kleiner Schrebergarten wäre dafür der ideale Platz. Bereits bei der Recherche und den ersten Anrufen wurde klar: die Wartelisten sind lang und Geduld oder Glück wäre notwendig, um eine Pazelle zu ergattern.

Ende Mai nach 3-monatiger Suche und etlichen Besichtigung potenzieller Anlagen war es dann soweit.

Keine Steinwüste oder undruchdringliches Dickicht - aber von "besen- / hakenrein" oder "bezugsfertig" ebenfalls weit entfernt. Aber darum geht es ja auch; körperliche Ertüchtigung und Freude beim experimentieren mit der völlig neuen Thematik. Ich bin sehr gespannt, was sich aus dem Stück Land machen lässt und wie schnell erste Ergebnisse zu erkennen sein werden.

Auf jeden Fall wird es ein erwünschter und notwendiger Ausgleich zum Schreibtischalltag. Ich freue mich auf die Zeit an der frischen Luft.

_auto_generated_thumb_